Steuerermäßigung bei gebrauchten Immobilien 2012

Wie von vielen Fachleuten erwartet und von uns berichtet (Spanien reduziert Steuern bei Immobilienneukauf) hat die spanische Regierung die Steuerreduzierung von 8% auf 4% beim Kauf von Neubauimmobilien bis 31.12.2012 verlängert. Bei dieser Steuer handelt es sich jedoch nicht um die beim Verkauf von gebrauchten Immobilien fällig werdende Immobilien Verkehrssteuer ITP (Impuesto de transmisiones patrimoniales), sondern um die Mehrwertsteuer IVA, die der Verkäufer dem Käufer verrechnet. Interessant wird in diesem Zusammenhang die von der spanischen Regierung geschaffene Möglichkeit, auch diesen Steuersatz für gebrauchte Immobilien von derzeitig 7% auf 4% zu reduzieren.

Die Voraussetzung dafür kann jedoch nur ein Bauträger oder eine Baufirma schaffen. Ausgangssituation ist – der Verkäufer hat eine gebrauchte Immobilie, für die im Verkaufsfall 7% abzuführen wären. Durch eine Baumaßnahme zur strukturelle Verbesserung der Immobilie, beispielsweise durch eine Heizungsanlage oder neue Fenster, wird auch diese Immobilie beim Verkauf mit nur 4% versteuert. Die Baumaßnahme muss aber wertmäßig mehr als 25% des Verkaufspreises ausmachen, daher fallen reine Schönheitsreparaturen nicht in die Baumaßnahmen. Des Weiteren ist eine ist eine Baugenehmigung zwingend zu beantragen sowie eine notarielle Neubauerklärung erstellen zu lassen.