Steigen die Kaufpreise spanischer Immobilien 2011 wieder?

Entwicklung der Immobilienpreise in Spanien im Jahr 2010

Im gesamten Jahr 2010 haben sich die Haus– und Grundstückspreise in den meisten Regionen Spaniens stabilisiert, wenn auch auf niedrigem Niveau. Ausnahmen sind strukturschwache Gebiete wie Extremadura, Murcia, La Mancha und Andalusien. Hier sind die Preise zwischen 2 – 5% gesunken, was im Umkehrschluss bedeutet, dass die Chancen zum Kauf einer preislich interessanten Ferienimmobilie, sehr gut sind.

In drei Provinzen (Lugo, Palencia und Asturien) haben die Preise zwischen 2 – 8% zugelegt. Insgesamt hat die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen wieder in allen Provinzen zugenommen und es wurden 2010 erstmals wieder mehr Immobilien gekauft als in den zwei Jahren zuvor.

Durschnittspreise von Immobilien nach Spanischen Provinzen

Region Provinz Preis Euro / m² Abweichung Quartal Abweichung Jahr
Andalucía Almería 1.770 -1,20% -3,50%
Cádiz 1.973 0,70% -1,70%
Córdoba 2.010 -3,00% -4,80%
Granada 1.798 0,20% -4,30%
Huelva 1.839 -0,60% -7,00%
Jaén 1.641 -0,70% -3,40%
Málaga 2.075 -1,40% -2,60%
Sevilla 2.225 0,30% -4,90%
Aragón Huesca 2.078 1,00% -0,60%
Teruel 1.561 0,80% -5,50%
Zaragoza 2.525 -2,00% -6,70%
Asturias 2.272 -1,90% 0,40%
Baleares 2.335 -2,30% 2,10%
Canaria Las Palmas 1.809 -0,70% -2,10%
Tenerife 1.739 -0,40% -3,40%
Cantabria 2.447 -3,00% -6,60%
Castilla y León Ávila 1.593 -2,30% -6,50%
Burgos 2.201 -1,00% -0,70%
León 1.755 -1,10% -1,40%
Palencia 1.880 0,30% 4,60%
Salamanca 2.256 -1,10% -2,20%
Segovia 2.023 -0,30% -3,60%
Soria 1.856 -2,00% -7,30%
Valladolid 2.056 -1,90% -3,10%
Zamora 1.770 -2,20% -2,80%
Castilla La Mancha Albacete 1.883 -1,60% -10,20%
Ciudad Real 1.452 -0,50% -8,50%
Cuenca 1.558 -0,90% -10,90%
Guadalajara 2.017 -0,50% -7,20%
Toledo 1.562 -2,20% -6,10%
Cataluña Barcelona 3.218 -1,20% -4,10%
Gerona 2.497 -0,70% -5,30%
Lérida 1.808 1,20% -5,60%
Tarragona 2.157 -1,70% -5,40%
Extremadura Badajoz 1.546 -2,80% 10,60%
Cáceres 1.602 -1,80% -5,60%
Galicia A Coruña 2.116 -1,00% -5,50%
Lugo 1.783 -5,30% 10,50%
Orense 1.771 -2,60% -4,20%
Pontevedra 2.120 -3,00% -4,10%
La Rioja 2.087 -1,00% -3,20%
Madrid 2.983 -1,50% -4,70%
Murcia 1.660 -0,20% -5,30%
Navarra 2.478 -1,40% -5,10%
País Vasco Álava 3.031 0,30% -3,40%
Guipúzcoa 4.105 -2,40% -3,80%
Vizcaya 3.707 0,00% -0,10%
C. Valenciana Alicante 1.713 0,50% -1,20%
Castellón 1.734 -4,20% -6,40%
Valencia 1.851 -1,50% -2,70%

Download Statistik Fotocasa.es (auf spanisch)

Die größte Käufergruppe stellen die Spanier, denn sie wissen, dass die Immobilienpreise zur Zeit sehr attraktiv sind und eine gute Geldanlage in Phasen wirtschaftlicher Turbulenzen in Europa darstellen können.

Eine Rolle spielen auch die vielen Immobilien die durch Hypothekenausfälle bei den Banken zur Verwertung liegen und zu günstigen Finanzierungskonditionen auf den Immobilienmarkt gekommen sind.

Resultat

Als Resultat kann festgehalten werden, dass auch 2011 ein Käuferjahr sein wird und sehr gute Möglichkeiten bestehen werden, sich den Wunsch einer bezahlbaren Immobilie im sonnigen Spanien zu erfüllen.

Quelle: fotocasa.es