Spanien reduziert bei einem Immobilienneukauf die Steuern

Am 20. August hat die spanische Regierung beschlossen, zur Belebung der Bauwirtschaft und zum Abbau des Leerstandes von Wohnungen und Häusern die Mehrwertsteuer (IVA) beim Kauf von Wohnungen und Häusern vom Promotor (Bauträger) befristet bis zum 31.12.2011 von 8 % auf 4 % herabzusetzen. Bei einer Wohnung von 500.000 € ist dies immerhin eine Steuerersparnis von 20.000 €.

Zum 1. Juli 2010 war die IVA, die beim Kauf vom Bauträger anfällt, von 7 % auf 8 % erhöht worden, weil sich der Staat davon eine Steigerung der Steuereinnahmen versprach. Das Gegenteil war der Fall. Insbesondere spanische Familien, die für den Eigenbedarf eine Wohnung kaufen wollten, aber knapp kalkulieren mussten, hielt diese Steuererhöhung vom Kauf einer neuen Wohnung ab. Mit anderen Worten: der erwartete Mehreinnahmeeffekt blieb aus.

Diese befristete Neuregelung könnte ein Anreiz sein, dass ab sofort mehr Kaufentscheidungen getroffen werden und das damit der Markt bis Jahresende 2011 deutlich beleben wird.


Ferienappartments inklusive Bankfinanzierung

Kaufpreis: 70.000 €
Fläche: 80 - 140 m²
Schlafzimmer: 2
Badezimmer: 2