Immobilien Shopping und Boom von Luxusimmobilien

Montag, 09. Juni 2008 - Während der spanische Immobilienmarkt weiter in der Krise steckt, der Wohnungsbau und die Verkäufe stagnieren, die Käufer zögern und die Preise sinken, ist im Nachbarland Portugal die Nachfrage nach Appartements und Villen weiter gestiegen.

Immobilien Shopping in Spanien

Waren bis vor zwei Jahren die spanischen Preise für Immobilienobjekte noch extrem teuer, sind sie sich seit 2007 auf dem herabfallenden Ast. Eine Vielzahl von Immobilienexperten meint “Wer jetzt mit dem Kauf eines Objektes zögert, der ist dumm“

"Jetzt ist der richtige Augenblick zum preiswerten Immobilienkauf" sagt die Ministerin Beatriz Corredor. Insbesondere bei Neubauten, hat der Grossteil der Baufirmen erhebliche Preissenkungen vollzogen. Indessen berichtet die Presse ABC, dass Experten aus dem Finanzsektor zwar einen Rücklauf mit harten Auswirkungen vorhersagen, diese Auswirkungen aber erheblich geringer ausfallen werden als 1993. Der starke Euro, bessere Darlehen und die Fülle an Immobilienmaklern würden Spanien dabei behilflich sein, sich aus der Blase zu befreien.

Boom bei Luxusimmobilien in Portugal

Dagegen ist in Portugal die Nachfrage an Immobilien aus dem Luxussegment weiter gestiegen. Hochwertige Appartements und Villen mit Meerblick werden in Portugal zu Preisen angeboten die bis vor kurzen noch auf dem spanischen Markt zu finden waren. Das Preisniveau für Wohnimmobilien liegt in Portugal momentan sehr hoch. Mit 6.000 bis 9.000 Euro pro Quadratmeter liegt er im Vergleich zum Durchschnittspreis vom ersten Quartal 2008 in Spanien mit bis zu zwei drittel deutlich höher.

Die Baufirmen verkaufen 80% der Off-Plan Immobilien schon vor der Fertigstellung. Briten, Osteuropäer, Deutsche und auch Spanier haben großes Interesse an einem Immobilien Investment im Off Plan Segment.
Die Nachfrage ist neben den Regionen um Lissabon auch sehr stark an der Algarve bemerkbar. Viele spanische Grenzpendler wohnen und leben in Portugal arbeiten aber in Spanien. Die niedrigen Lebenserhaltungskosten ist nur ein Grund dafür.

Im mittleren Preissegment der Appartements gibt es tatsächlich noch ein Überangebot. Wer hier ein Schnäppchen machen will der sollte die Immobilien an der Algarve mit den Immobilien in Andalusien und den spanischen Ferienregionen zu vergleichen.